Restauration 2005

Also fangen wir 'mal an...

August 2005

Demontage der vier Kotflügel, Türen und Kofferraumdeckel. Lampen und Blinker aus vorderen Kotflügeln ausbauen. Türen: Innenverkeidungen, Fensterkurbeln abbauen, Scheiben runterdrehen, alles gut abkleben. Sandstrahlen. Viiiele kleine Löcher, besonders Fahrertür, Kotflügel hinten rechts, Kofferraumdeckel. Alles erst einmal grundieren. Schadensaufnahme: hier Reparaturbleche, hier kann man selbst ein kleines Blech formen oder zuschneiden, da ist ein Neuteil nötig.

September 2005

Beim "Franzosen" in Vechta war im "Tag der offenen Tür". Also dort Bleche gekauft, mit Rabatt.

Scheinwerfer haben blinde Flecken oder kleine Roststellen innen und außen auf dem Reflektor. Reparabel oder nicht? Man kann in Berlin bei Peter Ebeling Reflektoren neu verspiegeln lassen. Dafür müssen die Reflektoren aber ausgebaut werden (vom Glas gelöst werden: Versuch). 175mm kosten 42,50 EUR pro Stück und 135mm 22,50 EUR pro Stück inkl. Mehrwertsteuer, zuzügl. Versandkosten. Neue würden alle vier zusammen ca. 300 Euronen kosten (im Tausch). Außen habe ich die Reflektoren entrostet. Lampenkästen innen abgeschliffen und silber lackiert. Ich weiß noch nicht, ob ich es so lasse oder lieber doch einen hellen Grauton wie im Original verwende.

November / Dezember 2005

Eigentlich sollten die Türen, Kotflügel und Kofferraumdeckel jetzt endlich geschweißt werden. Aber es gibt Verzögerungen bei meinem Schweißer. Macht nichts, ich habe ja Zeit. Dafür ersteigere ich mir bei Ebay einen schönen Außenspiegel. Meine Madame hatte nämlich ab Werk offenbar überhaupt keinen. So hatte jemand mitten auf den linken Kotflügel einen draufgeschraubt. Nicht so schön. Ich will welche an den Türen links und rechts. Inzwischen hatte ich Geburtstag und Weihnachten war auch. Da alle von meiner neuen Leidenschaft wissen, bekomme ich viele schöne DS-Geschenke: Das Original Citoen DS Buch von Jan de Lange, ein Blech-Werbeschild mit Kalender und DS 19, einen Schlüsselanhänger und zwei Außenspiegel. Uups, da habe ich jetzt doch drei! Schnell einen wieder verkaufen. Sitze ausgebaut. Fahrersitz: Bezug der Sitzfläche total verschlissen. Bezug: schwarzes Kunstleder (Targa-Vinyl oder auch Skaï genannt). Bei den einschlägigen Händlern kostet so ein Bezug ca. 190,-€. Eine Autosattlerei in der Nähe konnte das Material angeblich nicht auftreiben. Der Bezug von Rücksitz und Beifahrersitz ließ sich gut reinigen mit Kunststoffreiniger auf Ammoniakbasis(z.B. SIDOL), stinkt wie die Pest, aber wirkt sehr gut. Dann Pflegemittel drauf, z.B. Lederpflege-Lotion von SONAX. Kleine Beschädigungen müssen noch repariert werden.