Dach quietscht hinten

Über Pfingsten bin ich einige km mit meiner DSpécial 1970 unterwegs gewesen. Dabei fiel mir wieder einmal unangenehm auf, dass das Dach im hinteren Bereich, offenbar irgendwo über der Heckscheibe bei unebenen Straßen quietscht und knarzt. Hatte eine Person auf der Rückbank sitzen, die gegen das Dach drückte, dann hörte es auf.
Meine Theorie: Das Dach ist über der Heckscheibe nicht geklebt, sondern liegt nur auf und quietscht deshalb. Oder: Der Kleber ist spröde geworden bzw. verhärtet.
Fand dies in einem alten Thread des DS-Club Forums (2003): Die Verklebung der Dachschale hat sich nach 30 Jahren verflüchtigt, verhärtet oder sonstwas; bei niedrigen Außentemperaturen fängt das Ding hinten an zu quietschen und zu ächzen, da sich das Material temperaturbedingt verändert und das Dach etwas Spiel bekommt, um sich zu bewegen. Wenn beim Fahren jemand von den Hintersitzen gegen das Dach gedrückt hat, war das Quietschen sofort weg. Die Lösung soll Karrosserie-Kleber oder Silikon sein; ich habe es jedoch noch nicht ausprobiert.



Zunächst musste die Rückbank 'raus und die C-Säulenverkleidung musste ab . Dann versuchte ich die Verkleidung über der Heckscheibe zu entfernen. Siehe auch hier: garnitures

Demontage schwierig

Uuups! Die ging nicht gut ab. Die Pappe bekam einen kleinen Riss in der Mitte. Die Stahlklammern saßen zu fest auf der Blechkante und der Rand aus Pappe, auf dem die Klammern sitzen, ist mit der Zeit weich geworden.

Verstärkung

Das habe ich dann geklebt, mit einem Streifen Plastik verstärkt, die ganze Pappe innen mit Klarlack eingesprüht und die Kanten mit Gewebe-Klebeband verstärkt.

Die Stahlklammern auf dem Rand der Pappe sind fast nicht zu entfernen ohne die Pappe zu beschädigen.

Die fünf Klammern sitzen von oben auf der Stahlkante (rote Pfeile), unten wird die Verkleidung hinter die Gummilippe (gelbe Pfeile) geschoben.
Den gesamten Bereich zwischen Dach und Rahmen über der Heckscheibe habe ich mit Silikonöl eingesprüht, ebenso die Gummilippe (gelbe Pfleile).

Alles wieder montiert, dabei ein wenig Fett an die Stahlklammern, und fertig.
Problem behoben, Probefahrt ohne Quietschen etc. bestanden!