5. Märkwürdige Ausfahrt im Hochsauerland 12./13.10.2013 - Rencontre et balade à Hochsauerland

Mit unseren Göttinnen, 17 historischen DS Modellen von Citroën, durch das herbstliche Hochsauerland. In gemütlichem Tempo auf überwiegend landwirtschaftlichen Verkehrswegen. Mit vielen Highlights, Fragebogen-Rallye und kulinarischen Pausen. Die Anfahrt
über 275 km am Samstag verlief für mich im Regen, mal mehr, mal weniger. Zum ersten Mal lief etwas Wasser auch auf der Innenseite meiner Windschutzscheibe herunter. :-(

Hochsauerlandkreis (Kfz-Kennzeichen HSK) bei Sundern, Arnsberg und dem Sorpesee.

auf dem Hof Hoppe
Über kleine Nebenstraßen erreichten die Teilnehmer des "Moules Frites" am Samstag den Hof Hoppe.

Samstag am Hof Hoppe

Samstag am Hof Hoppe

Samstag am Hof Hoppe

Samstag am Hof Hoppe

Die "Feldküche" mit Vorräten und Getränken.

Da geht der "Weg" zur ca. 200 m entfernten Hütte  des Skiclub Altena. Über eine Kuhweide. Kann das sein? Viele zweifelten zunächst, aber es war so!

Entsprechende Hinterlassenschaften der weiß-braunen Milchspender pflasterten den "Weg". Gummistiefel waren empfohlen worden, jetzt weiß man, warum.

Ja, ziemlich steil dieser Anstieg!

Durch das Tor und dann durch den Wald...



Da liegt sie endlich, die Hütte. Auf der anderen Seite und im Inneren wurde schon fleißig gearbeitet: Essen vorbereitet, französische Deko erstellt etc..

Hier gab bis früh in den nächsten Morgen "Hüttenzauber" vom Feinsten mit netten Leuten, guten französischen Chansons und Moules Frites (Miesmuscheln mit Pommes). Bier, Wein und andere Getränke fehlten natürlich auch nicht. Besonders schön fand ich das ausgewogene Verhältnis von "dames et messieurs".

Am nächsten Morgen: Treffen mit den anderen Teilnehmern der Ausfahrt, Kinder und Hunde inklusive.Was schwimmt denn da auf dem Teich?

Das gab es in der historischen DS-Werbung schon einmal, aber diesmal schwimmt die DS wirklich!

17 DS-Modelle fanden sich zur Ausfahrt ein.







Achtung, Verkehrsmeldung: auf einem Waldweg im HSK staut sich der DS-Verkehr. Mit Wartezeiten ist zu rechnen.

Da schaut selbst Louis de Funes verwundert:

So viele Leute?




Kleines bescheidenes Video zur Ausfahrt
VIDEO

Die zweite Pause nach über 40 km.

Von dort verabschiedete ich mich und machte mich auf den 300 km langen Heimweg. Diesmal auf trockener Straße.

Am nächsten Tag musste meine "kleine Drecksau" erst einmal gewaschen werden.
Hier geht's zum entsprechenden Beitrag im Forum des DS-Club Deutschland